Archiv KP

2017

20. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Game Design


 

2015

19. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Jazzmusik

Vorjury

Vorsitz: Julia Hülsmann, Pianistin, ehemalige Vorsitzende der Union Deutscher Jazzmusiker und Juryvorsitzende
Dr. Ruth Seidl (MdL), Vorsitzende des Frauenkulturbüros NRW e.V.
Dr. Bernd Hoffmann, Leiter der WDR 3 Jazzredaktion und Festivalleiter WDR 3 Jazzfest
Lucas Schmid, Leiter der WDR Big Band
Martin Laurentius, freier Journalist, unter anderem Jazz Thing, WDR 3 Jazz
Tobias Kremer, Saxofonist und WDR Rockpalast, verantwortlich für Fernsehmitschnitte des WDR im Bereich Jazz

Hauptjury

Vorsitz: Julia Hülsmann
Dr. Ruth Seidl
Dr. Bernd Hoffmann
Tina Heine, Leiterin des Elbjazz Festivals in Hamburg
Karsten Mützelfeldt, freier Autor, WDR Jazzpreisträger für herausragende Leistungen im Jazz-Journalismus, arbeitet u.a. für Deutschlandradio, WDR, SWR

Hauptpreis: Der Künstlerinnenpreis NRW geht im Hauptpreis an die herausragende europäische Künstlerin Sidsel Endresen.

Von all den norwegischen Sängerinnen, die in den letzten 20 Jahren europäische Jazzbühnen betraten, ist Sidsel Endresen die eine, von der alles auszugehen scheint. Geboren 1943 in Trondheim, der einstigen Hauptstadt Norwegens, die nun als High-Tech-Metropole und im Jazz als schier unerschöpflicher Born von Klasse und Experimentierfreude gilt, ist Sidsel Endresen die Grande Dame ihrer Kunstform, bei der die Jüngeren allesamt buchstäblich oder zumindest ideell in die Lehre gingen. Eine außerordentliche Stilistin: intonationssicher, technisch souverän und ästhetisch erhaben, offen nach vielen Seiten und überaus einfühlsam, risikofreudig und reaktionsschnell, reif in der Wahl ihrer Mittel, die noch in ihren dissonanten Ausprägungen von jener Wärme durchzogen sind, die der Sängerin den direkten Kontakt zu ihren Zuhörern sichert. Sidsel Endresen ist eine Musikerin, die im Sinne der Aufklärung an der Überwindung von Grenzen arbeitet: eine wahre „herausragende europäische Künstlerin“.

Der Künstlerinnenpreis NRW geht im Förderpreis an die großartige Künstlerin Annette Maye. 

Grenzen sind nicht das, was Annette Maye besonders interessiert. Im Gegenteil: In ihrer musikalischen Arbeit widmet die 1974 in Flensburg geborene Klarinettistin und Musikwissenschaftlerin einen großen Teil ihrer Leidenschaft und Energie der Überschreitung von Grenzen. Ihr bevorzugtes Mittel ist dabei die Improvisation, die, bevor sie im Jazz ihren prominenten Platz einnahm, in vielen anderen Musikkulturen der Welt eine prägende Rolle spielte, in den Folkloren des Balkans wie in der mediterranen Welt überhaupt, in der Kunstmusik Indiens wie in jener des vorromantischen Europa. Der musikalische Fußabdruck von Annette Meye, vor allem die Zusammenarbeit mit der Pianistin Laia Genç, der Schäl Sick Brass Band oder das Ensemble Fisfüs mit seinen türkischen Anklängen, zeugt davon, wie nahe liegend es sein könnte, auf dem Weg der Improvisation wechselseitiges Verständnis zu befördern. Mit der Verleihung des Künstlerinnenpreis NRW wird in der Kategorie „Förderpreis“ eine Musikerin geehrt, deren Musik wie kaum eine andere geeignet ist, die Integration nur scheinbar widersprüchlicher Elemente voran zu treiben.

Anschlussprojekt: 

Preisträgerinnenkonzert in Kooperation mit dem WDR Jazzpreis 2016 und dem Landesmusikrat NRW am 31. Januar 2016 im Rahmen des WDR 3 JazzFestes 2016 im Stadttheater Theater. 

Sidsel Endersen


2013

18. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Zeichnung

Jury Stand 2013:
Vorsitz: Prof. Liz Bachhuber, Bauhaus-Universität Weimar
Stefan Gronert, Kunstmuseum Bonn
Dr. Stephan Mann, Museum Goch
Claudia Scholtz, Hessische Kulturstiftung
Gerit Christiani, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V.

Hauptpreis: Nanne Meyer 
Jurybegründung
Laudatio Dr. Anne Buschhoff, Kunsthalle Bremen

Förderpreis: Katharina Hinsberg
Jurybegründung Katharina Hinsberg
Laudatio Martin Endres

Anschlussprojekt: 
Ausstellung: Der Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Zeichnung
mit Nanne Meyer und Katharina Hinsberg im Museum Goch (mit Katalog)
vom 21. 9. – 9. 11. 2014

Nanne-Meyer             Katharina-Hinsberg          


2012

17. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Freie Szene der Darstellenden Künste

Jury Stand 2012:
Vorsitz: Gerit Christiani, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V.
Milena Cairo, Institut für Theaterwissenschaften, Bochum
Barbara Kantel, Künstlerische Leitung Junges Schauspiel Düsseldorf
Henrike Kollmar, Tanzhaus NRW, Düsseldorf
Dorothea Marcus, Akt, Chefredakteurin Köln
Sophia New, Dozentin und Künstlerin, Folkwang Essen
Christina-Maria Purkert, Kulturjournalistin WDR Köln
Jutta Maria Staerk, Künstlerische Leitung Comedia Theater Köln

Hauptpreis: Angie Hiesl 
Jurybegründung
Laudatio von Isabel Rith-Magni

Förderpreis: Yoshie Shibahara
Jurybegründung
Laudatio von Graziela Padilla

Preisverleihung: Oktober 2012 Kulturzentrum Fabrik Heeder, Krefeld

Anschlussprojekt: 5. Mai 2013
Uraufführung der beiden Filme über die künstlerische Arbeit der Preisträgerinnen des Künstlerinnenpreises Nordrhein-Westfalen im Bereich der Freien Szene der Darstellenden Künste Angie Hiesl und Yoshie Shibahara im Rahmen einer Film-Matinee während des Festivals Tanz NRW 13 im Cinema Filmtheater in Münster.


2011

16. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Performance

Jury Stand 2011:
Vorsitz: Prof. Lili Fischer, Professorin für Performance/Feldforschung an der Kunstakademie in Münster
Dr. Stefanie Heckmann, Kuratorin, Museum Schloss Moyland
Claudia Heinrich, Textkultur, Freie Lektorin
Aenne Quiñones, Festivalleiterin „Favoriten“, das Festival der freien Theaterszene NRW 2011
Kathrin Tiedemann, Leiterin Forum Freies Theater FFT Düsseldorf
Gerit Christiani, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW

Hauptpreis: Ulrike Rosenbach
Jurybegründung
Laudatio HP Kulturministerin Ute Schäfer

Förderpreis: Agnes Meyer-Brandis
Jurybegründung Nanne Meyer
Laudatio FP Kulturministerin Ute Schäfer

Preisverleihung und "Alles Gute" auf Schloss Moyland

Preisverleihung und „Alles Gute“ auf Schloss Moyland

Anschlussprojekt: 15. Oktober 2011
Preisverleihung und Festveranstaltung 20 Jahre Frauenkulturbüro NRW im Museum Schloss Moyland
Eröffnung der Ausstellung Alles Gute! 20 Jahre Künstlerinnenförderung Nordrhein-Westfalen mit den ehemaligen Stipendiatinnen: Rosa Barba, Brigitte Dams, Christine Erhard, Uschi Huber, Hyun-Gyoung Kim, Julia Kröpelin, Alice Musiol, Daniela Risch, Judith Samen, Silke Schatz. (mit Katalog)


2010

15. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Baukunst: Architektur, Städtebau und Landschaftsplanung

Jury Stand 2010:
Vorsitz: Prof. Dr. Barbara Schock-Werner, Architektin, Kunsthistorikerin, Dombaumeisterin Köln 
Prof. Ulrike Beuter, Landschaftsarchitektin
Dr. Karoline Friemann, Architektin, Kunsthistorikerin, Ministerium für Bauen und Verkehr NRW
Dipl.-Ing.Hannelore Kossel, Landschaftsarchitektin
Dipl.-Ing. Ulla Schreiber, Stadtplanerin, Prof.a.d., Baubürgermeisterin a.d.
Dipl.-Ing. Leonore Wolters-Krebs, Architektin und Stadtplanerin
Gerit Christiani, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Julia B. Bolles-Wilson
Jurybegründung
Laudatio D.G. Baumewerd

Förderpreis: DREIHAUSFRAUEN
Jurybegründung
Laudatio Prof. Ursula Ringleben

Preisverleihung:  4. November 2010 Der Künstlerinnenpreis Nordrhein-Westfalen im Bereich Baukunst, Stadtbauraum, Gelsenkirchen

Baukunst AusstellungseröffnungFoto: Architektenkammer NRW

Anschlussprojekt: 15. Februar – 4. April 2011
Ausstellung zum Künstlerinnenpreis Nordrhein-Westfalen im Bereich Baukunst im Haus der Architekten, Düsseldorf mit Arbeiten von Prof. Julia B. Bolles-Wilson (Hauptpreis) und Patricia Gola, Defne Saylan und Shidokht Shalapour von den DREIHAUSFRAUEN (Förderpreis) des Künstlerinnenpreises Nordrhein-Westfalen 2010  sowie neun weiteren nominierten Planerinnen und Architektinnen: Gerhild Burkard, Rebecca Junge, Judith Kusch, Hilde Léon, Ina-Marie Orawiec, Eva Reber, Judith Reitz, Henrike Thiemann und Christine Wolf.
(mit Katalog)


2009

14. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Malerische Positionen

Jury Stand 2009:
Vorsitz: Dr. Brigitte Franzen, Kuratorin, Kunsthistorikerin, Museumsleiterin Ludwig Forum Aachen
Dorothee Baer-Bogenschütz, Kunsthistorikerin und Kulturjournalistin
Dr. Renate Goldmann, Kunsthistotikerin, Kuratorin Köln Skulptur
Christine Streuli, Künstlerin
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Anja Schrey 
Jurybegründung
Laudatio Dr. Brigitte Franzen

Förderpreis: Vera Lossau 
Jurybegründung
Laudatio Dr. Renate Goldmann

Anschlussprojekt: 1. Oktober – 1. November 2009
Preisverleihung und Ausstellungseröffnung mit den beiden Preisträgerinnen im Museum Ludwig Forum für Internationale Kunst.

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung im Museum Ludwig Forum für Internationale Kunst

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung im Museum Ludwig Forum für Internationale Kunst

Preisverleihung Museum Ludwig Forum für Internationale Kunst

Preisverleihung Museum Ludwig Forum für Internationale Kunst

 


2008

13. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Choreographie/ Zeitgenössischer Tanz 

Jury Stand 2008:
Vorsitz: Wanda Puvogel, Management / Dramaturgie Bern:Ballett am Stadttheater Bern (CH)
Heike Lehmke, Tanzperformance Köln
Nicole Strecker, Autorin, Journalistin
Melanie Suchy, Autorin, Journalistin
Anne Tiedt, Dozentin für Tanz, Improvisation und Bewegungstheater
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Henrietta Horn
Jurybegründung
Laudatio Marc Jonker

Förderpreis: Gudrun Lange 
Jurybegründung
Laudatio Marcus Droß

Preisverleihung: Künstlerinnenpreises des Landes NRW im Bereich Choreographie/ Zeitgenössischer Tanz im Capitol Theater, Düsseldorf im Rahmen der Internationalen Tanzmesse NRW vom 27.-30.2008. Präsentation der Preisträgerinnen Henrietta Horn und Gudrun Lange auf der Tanzmesse NRW.

Preisverleihung Capitol Theater Düsseldorf

von links: Gudrun Lange, Henrietta Horn

Anschlussprojekt: September 2008
Gastspiel der beiden Preisträgerinnen Henrietta Horn und Gudrun Lange des Künstlerinnenpreises 2008 im Kulturzentrum Fabrik Heeder.


2007

12. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Theaterregie 

Jury Stand 2007:
Vorsitz: Annette Dabs, Opernregie und Kulturmanagement, Figurentheater-Festival Fidena
Ruth Heynen, Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der HHU Düsseldorf
Stefan Keim, Journalist, Autor
Martina Schürmann, Journalistin
Bettina Pesch, Geschäftsführerin Theater Dortmund
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Katja Lauken 
Jurybegründung
Laudatio Stefan Keim

Förderpreis: Carolin Mader
Jurybegründung

Preisverleihung: November 2007 im Theater Oberhausen mit Premiere des Stückes Blick zurück im Zorn von J. Osborne unter der Regie von Katja Lauken. Premierenfest mit der Salsaband Jazminas.

Preisverleihung Theater Oberhausen

Preisverleihung Theater Oberhausen

 


2006

11. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Illustration

Jury Stand 2006:
Vorsitz: Prof. Ute Helmbold, Illustration an der HBK Braunschweig im Studiengang Kommunikationsdesign
Bernhard Mensch, Museumsleiter Ludwig Galerie Schloss Oberhausen
Manuela Hirsch, Illustration, Vermittlung
Ulrike Vater, Dozentin für Illustration, Schule für Bildende Kunst und Gestaltung, Kassel
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Katrin Funke 
Jurybegründung
Laudatio Prof_Ute Helmbold

Förderpreis: Claudia Pütz
Jurybegründung 
Laudatio Peter Lütgemeyer

Lobende Erwähnungen an: Frauke Berg, Christiane Fürtges, Sigrid Herffs, Birgit Jansen, Katrin Stangl, Sabine Wiemers

Preisverleihung und Ausstellung der beiden Preisträgerinnen Katrin Funcke und Claudia Pütz in der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen

Anschlussprojekt: Oktober – November 2006
Ausstellung der für den Künstlerinnenpreis nominierten Illustratorinnen auf der Entry 2006 auf der Zeche Zollverein Essen; organisiert vom Designerinnenforum NRW. Teilnehmende Künstlerinnen:Katrin Funcke, Claudia Pütz, Frauke Berg, Christiane Fürtges, Sigrid Herffs, Birgit Jansen, Katrin Stangl, Sabine Wiemers


2005

10. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Kamera

Jury Stand 2005:
Vorsitz: Prof. Marille Hahne, Co-Leiterin des Studienbereichs Film HGK, Zürich 
Marli Feldvoss, Publizistin, Filmkritikerin
Brigitte Krause, Filmemacherin, Autorin
Barbara Fischer-Rittmeyer, Filmwerkstatt Münster
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Hille Sagel 
Jurybegründung

Förderpreis: Eva Radünzel
Jurybegründung

Preisverleihung: 10. Künstlerinnenpreises des Landes NRW im Bereich Kamera/Film im Lichtspielhaus Schauburg in Dortmund


2004

9. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Malerische Positionen

Jury Stand 2004:
Vorsitz: Prof. Christiane Möbus, Bildhauerin, Hochschule der Künste Berlin
Marianne Pitzen, Museumsdirektorin Frauenmuseum Bonn
Dr. Gail B. Kirkpatrick,  Leitung der Städtischen Ausstellungshalle Am Hawerkamp, Münster
Dr. Gudrun Bott, Künstlerische Leiterin, Schloss Ringenberg
Heidrun Monsma, Journalistin
Cornelia Brüninghaus-Knubel, Museumspädagogin im Duisburger Wilhelm Lehmbruck Museum
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Heike Pallanca 
Jurybegründung
Laudatio Beate Ermacora

Förderpreis: Ursula Neugebauer 
Jurybegründung
Laudatio Dr. Manfred Schneckenburger

Preisverleihung und Ausstellung der beiden Preisträgerinnen im Frauenmuseum Bonn.


2003

8. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Popularmusik

Jury Stand 2003:
Vorsitz: Pe Werner, Sängerin, Komponistin
Sibylle Thomzik, RockSie!
Flora Jörgens, Journalistin
Dr. phil. Alenka Barber-Kersovan, Musikwissenschaftlerin
Steph Klinkenborg, Kulturmanagerin
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Bernadette La Hengst 
Jurybegründung
Laudatio Andrea Rothaug

Förderpreis: Ischen Impossible 
Jurybegründung Ischen Impossible
Laudatio Ellen Köhlings

Preisverleihung: im ZAKK Düsseldorf mit Konzertabend der Preisträgerinnen


2002

7. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Künstlerische Photographie

Jury Stand 2002:
Vorsitz: Prof. Ute Eskildsen, Leiterin der Fotografischen Sammlung Museum Folkwang
Dr. Susanne Lange, Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur
Prof. Dr. Hertha Wolf, Kunsthistorisches Institut der Universität zu Köln
Dr. Kerstin Stremmel, Kuratorin und Autorin
Maria Sewcz, Künstlerin
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Candida Höfer 
Jurybegründung
Laudatio Susanne Lange

Förderpreis: Christine Erhard 
Jurybegründung
Laudatio Prof. Ute Eskildsen

Anschlussprojekt: 11. Mai – 13. Juli 2003
„Wonderlands – Perspektiven aktueller Photographie“ im MKM, Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg
Teilnehmende Künstlerinnen: Ute Behrend, Natascha Borowsky, Sonja Braas, Christine Ehrhard, Bettina Flittner, Karin Geiger, Stefanie Grebe, Candida Höfer, Andrea Hold-Ferneck, Uschi Huber, Brigitte Kraemer, Katharina Mayer, Simone Nieweg, Judith Samen, Christine Sommerfeldt, Daniela Steinfeld, Katja Stuke, Eva-Maria Tornette. Kuratorin und Redaktion: Barbara Hofmann-Johnson, Köln 
(mit Katalog)


2001

6. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Literatur/ Prosa

Jury Stand 2002:
Vorsitz: Dr. Sigrid Löffler, Publizistin, Literaturkritikerin
Katja Lange-Müller, Schriftstellerin
Christiane Günther, Kunststiftung NRW
Prof. Dr. Gisela Ecker, Fak. für Kulturwissenschaften, Universität Paderborn
Gudrun Nobisrath, Journalistin
Elisabeth Roters-Ullrich, Literaturbüro Ruhr
Dr. Ariane Neuhaus-Koch, Frauen-Kultur-Archiv, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Sigrid Kruse, Schriftstellerin
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Emine Sevgi Özdamar
Jurybegründung
Laudatio Dr. Sigrid Löffler

Förderpreis: Annette Pehnt
Jurybegründung
Laudatio Dr. Angelika Klammer


2000

5. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Filmregie

Jury Stand 2000:
Vorsitz: Prof. Helke Sander Regisseurin, Autorin
Jeanette Würl-Becker, Redakteurin
Gabriele Graf, Freie Film- & TV-Produzentin
Angela Haardt, Leiterin Filmfestival Oberhausen
Katja Mildenberger, Leiterin Feminale Frauenfilmfestival Köln
Silke Räbiger, Leiterin Femme Totale Frauenfilmfestival Dortmund
Liane Lübcke, stellvertr. Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Jeanine Meerapfel
Jurybegründung
Laudatio Christiane Peitz

Förderpreis: Ruth Olshan
Jurybegründung
Gespräch mit Angela Haardt

Anschlussprojekt: Oktober 2000 – Februar 2001
Filmemacherinnen unterwegs – Filmreihe durch 14 Städte in Nordrhein-Westfalen mit nominierten Regisseurinnen des Künstlerinnenpreises.
Teilnehmende Regisseurinnen sind: Claudia von Alemann, Rosa Barba, Maren-Kea Freese, Monika Funke Stern, Irene Langemann, Barbara Marheineke, Jeanine Meerapfel, Erica von Moeller, Ulrike Molsen, Dore O., Ruth Olshan, Erica von Platen, Claudia Richarz, Claudia Rorarius, Marion Schmidt, Corinna Schnitt, Monika Treut, Britta Wandaoge, Bettina Woernle, Susanne Zanke.
Konzept und Durchführung: Angela Haardt


1999

4. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Keramikkunst

Jury Stand 1999:
Vorsitz: Prof. Dr. Reineking von Bock
Dr. Sabine Runde, Museum Angewandte Kunst, Frankfurt/M.
Antje Soléau, Publizistin
Vera Vehring, Keramikerin
Dr. Bernd Hakenjos, Direktor Dt. Keramikmuseum Hetjens Düsseldorf
Ulla Lux, Kulturamt Düsseldorf
Heidi Matthias, Keramikdesignerin
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Doris Kaiser
Jurybegründung
Laudatio Gabi Dewald

Förderpreis: Andrea Layer aus Wiesbaden
Jurybegruendung
Gespräch mit Heidi Matthias

Anschlussprojekt: Ausstellung Feuerwerke – mit 15 ausgewählten Keramikkünstlerinnen aus Nordrhein-Westfalen im Hetjens-Museum /Katalog.
Teilnehmerinnen: Doris Kaiser, Andrea Layer, Monika Debus, Brigitta Heidtmann, Sara Hornäk, Monika Huber, Kirsten Jäschke, Maren Koll, Maika Korfmacher, Beate Kuhn, Young-Jae Lee, Gabriele Pütz, Nicola Schrudde, Margret Weglage, Anna Zimmermann.
(mit Katalog)


1998

3. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Komposition/ Neue Musik

Jury Stand 1998:
Vorsitz: Prof. Younghi Pagh-Paan, Komponistin
Pi-Hsien Chen, Pianistin
Martina Homma, Musikwissenschaflerin, Frau Musica Nova e.V.
Isabel Mundry, Komponistin
Dr. Eva Küllmer,  Redakteurin für die Sendung WDR 3 Variationen
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Carola Bauckholt
Jurybegründung
Würdigung

Förderpreis: Anna Ikramova, Lemgo
Jurybegründung

Preisverleihung: Kleiner Sendesaal des WDR Köln. 

Anschlussprojekt: 28. – 30. Oktober 1998
Frau Musica nova – Komponieren heute, 4-tägiges musikwissenschaftliches Symposion an der Musikhochschule Köln mit den Komponistinnen aus USA, Italien, Schweden, Österreich, Uruguay, England und Deutschland.
Komponistinnen und ReferentInnen : Patricia Adkins Chiti,  Thomas Beimel, Ute Büchter-Römer, Danuta Gwizdalanka, Maria Anna Harley, Regina Himmelbauer, Elizabeth Hinkle-Turner, Allison Adah Johnson, Pirrko Moisala, Mararet Myers, Inna Naroditskaya, Graciela Paraskevaidis, Kala Pierson, Dorothea Redepenning, Tatjana Rexroth, Eva Rieger, Ivanka Stoinova, Judith Tick, Eva Weissweiler, Steffen Wittig und Claudia Maria Zey. Organisation Dr. Martina Homma


1997

2. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Theaterliteratur

Jury Stand 1997:
Vorsitz: Anna Badora, Intendantin Schauspielhaus Düsseldorf
Dea Loher, Dramatikerin und Prosaautorin
Anita Ferraris, Theaterregisseurin
Anne Linsel, Journalistin
Elisabeth Roters-Ullrich, Literaturbüro NW-Ruhr
Andrea Gronemeyer, Theater Comedia Colonia in Köln, u. a. als Regisseurin, Dramaturgin, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Kaća Čelan
Jurybegründung
Werkausschnitt Celan

Förderpreis: Lilly Axster 
Jurybegründung

Preisverleihung im Rahmen des Theaterfestivals NRW 1997


1996

1. Künstlerinnenpreis NRW im Bereich Multimedia/ Neue Medien

Jury Stand 1996:
Vorsitz: Prof. Dr. h.c. Valie Export, Medienkünstlerin, Performancekünstlerin, Filmemacherin
Prof. Dr. phil. Katharina Sykora, Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, Kunst- und Medienwissenschaften
Dr. Wiebke von Bonin, Kulturhistorikerin, Fernsehredakteurin
Petra Unnützer, Leiterin der Videonale Bonn
Susanne Rennert, Schauspielerin
Brigitte Speth, Vorsitzende Frauenkulturbüro NRW e.V. 

Hauptpreis: Nan Hoover (gestorben im Juni 2008)
Jurybegründung
Laudatio Petra Maria Meyer

Förderpreis: Christin Lahr
Jurybegründung

Preisverleihung im Museum K20 in Düsseldorf
Anschlussausstellung im März 1997 mit den beiden Preisträgerinnen in der Galerie Hubertus Wunschik in Düsseldorf und Mönchengladbach
Anschlussprojekt: Juli 1997
Medienkunstausstellung auf der top’97 in Düsseldorf; 5.000 qm große Medienkunsthalle mit 22 Medienkünstlerinnen.Teilnehmende Künstlerinnen: Irit Batsry, Ursula Damm, Monika Fleischmann, Bettina Gruber, Nan Hoover, Ute Jansen, Anne-Barbe Kau, Kyung-Ja Na, Dore O., Angela Melitopoulos, Clea T. Waite, Anna Anders, Katja Butt, Inge Kamps, Christin Lahr, Carmen Mankel, Kristine Schröder, Carvien Shiu, Gudrun Teich, Anja Wiese, Claudia Wissmann.